Serien 2019

Hier findet ihr alle aktuellen Serien die ich nebenbei übers ganze Jahr laufen lasse. Ebenso wie Ausschreibungen zu aktuellen Projekten. Bei Interesse einfach melden.

FACTS ABOUT

Studioserien, TFP, Aufnahmebereiche & co

1. Aufnahmebereiche u Veröffentlichungen

2. Studioserien

3. Machst du auch TFP? / Wollen wir auch mal shooten?

3. Warum zeigst du kaum was von deinen sensual Pics?

4. Wieso muss es sexy sein? Du hast doch auch normale Portraits auf deiner Seite.

5. Sag mal bescheid wenn du wieder ein Model suchst

zu 1.:

Ein mir persönlich sehr wichtiger Punkt da ich aufgrund meiner Aufnahmebereiche täglich damit zu tun habe. Ich bin immer noch nach so vielen Jahren erstaunt und dankbar wieviel Vertrauen mir von den Models entgegengebracht wird. Für mich ist es keine Selbstverständlichkeit, dass sich ein Model bei einem fremden Kerl einfach mal auszieht und ablichten lässt. Dieses Vertrauen ist enorm. Vor allem da sich ein nicht geringer Teil es gar nicht erlauben könnte, dass solche Bilder an die Öffentlichkeit geraten. Wobei wir auch schon beim wichtigsten Thema sind. Im Vergleich zu manch anderen fotografiere ich „nude“, weil es mir Spaß macht mit dem Licht auf dem Körper zu spielen, den Körper sinnlich abzulichten (NICHT diese dämliche Tittenknipserei) und NICHT weil ich mich mit so Bildern bei Insta & co profilieren will! Keine Ahnung was sich manche davon versprechen, wenn sie unbedingt (teils ohne Einverständnis des Models) irgendwelche Nippelbilder hochladen. Ich will jetzt auch nicht auf die schwarzen Schaafe eingehen, ätzend dass es die gibt und sie somit die Aktfotografie in den Dreck ziehen und uns somit alles noch schwerer machen. Manchmal komme ich mir vor wie ein Sorgentelefon, wenn ich mir so manche Stories von den Mädels anhöre. Trotzdem kann mich jede gerne immer nach Rat bezgl. anderen Fotografen oder Empfehlungen fragen.
MIR geht es bei dem Ganzen um den Spaß am Fotografieren. Ich mache die Fotos nicht für Insta & co. Ich finde es auch nicht schlimm, wenn keins der Bilder aus solch einem Shooting veröffentlicht werden darf/soll. Diese Entscheidung lag schon immer beim Model. Ich habe da volles Verständnis dafür. Glaube 50-60% meiner gesamten Bilder kennen nur das Model u ich

zu 2.:

Ich mache seit 3 Jahren immer diverse „sexy“ Studioserien. Ich finde es interessant und auch wichtig manche Ideen die man hat auch mal über eine längere Zeit zu fotografieren und dabei die Unterschiede bei den einzelnen Models zu beobachten. Jeder interpretiert eine Situation anders oder hat ganz andere Ideen um ein Projekt umzusetzen. Von den großen Serien drucke ich mir jährlich einen Bildband. NEIN diesen wird es NIE zu kaufen geben und es wird auch immer nur ein einziges Exemplar geben, welches das Studio nicht verlässt. Das ist immer ein privates Projekt, welches mir am Herzen liegt. Ich brauche da keinen Aplaus von außerhalb. Von daher werden die Bilder auch nicht online gestellt. Abgesehen davon könnten sich 50-60% der Mädels das gar nicht erlauben, dass sowas öffentlich wird. Jedes Model bekommt natürlich die Bilder und kann damit tun was sie möchte. Von meiner Seite wird es da nur niemals den Drang geben sie zu veröffentlichen.

Ich bin gewiss aus dem Alter raus wo man sich mit nackten Brüsten noch profilieren muss, noch kann ich mir was von den Likes dafür kaufen. Ich mache die Fotos weil ich Spaß dran habe.

Daher freue ich mich über jegliche Unterstützung der Models um weiterhin solche bislang erfolgreichen Serien shooten zu können.

zu 3.:

JA, jeder Fotograf macht TFP. Wie sonst sollten sie zu ihren Werbebildern kommen? Nur weil manche Fotografen zu feige sind dem Model zu schreiben, dass sie keinen Bock haben mit ihr zu shooten, heißt das noch lang nicht dass sie kein TFP machen.

Auch ich mache TFP. Logisch. Genauso logisch wie es ist, dass ich das nicht mit jedem Model mache. Diese Testshoots sind entweder zum Testen von irgendwas (Licht, Objektiv, Kamera,…), weil man Werbebilder braucht (z.B. für fb oder insta) oder weil man Zeit u Lust hat zu knipsen. Bei letzterem ist es so, dass ich natürlich wenn ich schon meine freie Zeit „opfere“ auch in meinem Bereich shoote. Da ich mein Geld im Bereich „sensual“ verdiene, wird es auch bei TFP so sein.

zu 4.:

Stimmt so nicht ganz. Betrifft wohl eher nur fb u Insta. Auf diversen anderen Seiten wie Homepage, behance, 500px, myportfolio, VERO, VK, …. gibt’s deutlich mehr davon zu sehen. Bei dem Kindergarten facebook poste ich kaum was davon, weil ich a) keine Lust auf Zensur habe und b) weil es dort zu viele Neider gibt die einem ans Bein pinkeln. Ich war allein bei facebook im Jahr 2016 für insgesamt 10,5 Monate gesperrt weil mich irgendwelche Wi***er gemeldet haben. 2017 waren es dann nur noch 5 Monate Sperre. Denke da ist es verständlich, warum ich dort nichts mehr poste. Instagram bewegt sich auch als mehr in diese Richtung.

zu 5.:

Stimmt, habe ich. Das sind aber meist nur Nebenprodukte aus den Shootings. Großteil ist nach wie vor „sensual nude“. Auch wenn das auf socialmedia anders rüber kommt, könnt ihr davon ausgehen, dass von mindestens 90% der Models auch leicht bekleidete Fotos existieren ;-)

Müssen tut dabei gar nichts. Es muss ja niemand mit mir shooten. Wenn ich das dann aber auf TFP Basis mache, dann (auch) im Bereich „sensual“. Man kann auch Absprachen treffen zwecks wir machen paar Portraits und noch paar sensual Pics. Reine Portraitshootings oder Streetshootings wird es bei mir nicht geben. Nicht kostenlos. Portraits brauche ich weder testen noch habe ich Mangel daran. Warum sollte ich also mir die Zeit für das Shooting nehmen + dann noch zusätzlich 10-20 Stunden für die Bearbeitung? Was für einen Nutzen soll ich davon haben? Ausnahmen gibt es immer, aber dann muss auch ein Mehrwert da sein wie z.B. das Model hat 100k Follower, Beziehungen zu Designern/Magazinen, usw. Die Frage „was bringe ich dem Fotografen“ sollte sich jedes Mädel stellen wenn sie nach TFP fragt.

zu 6.:

NEIN. Um fair allen gegenüber zu bleiben mache ich das nicht. Wenn ich ein Model suche, gibt es eine Ausschreibung. Dann darf sich jede bewerben. Ich hatte vor 2 Jahren mal die glohrreiche Idee mir die Models aufzulisten welche mir eine Anfrage geschickt haben. Innerhalb von 2 Monaten waren dann glaube ich über 100 Mädels auf der Liste. Schwachsinn…bringt ja nichts. Oder soll ich heute zu einer Bewerberin sagen „na klar mache ich. Ich schreib dich auf die Liste. Bist dann NR 500 und ich sag dir bescheid wenn die anderen 499 dran waren“ :-D Von daher gibt’s immer Ausschreibungen.